Vorsetzen – Hamburgs Tor zur Welt

seit über 500 Jahren

Der Name „Vorsetzen“ wird vor rund 500 Jahren zum ersten Mal erwähnt und ist wörtlich zu nehmen. Er beschreibt die alten Kaibesfestigungen, die der Straße vorgesetzt wurden, um die Schiffe direkt in der Stadt be- und entladen zu können. Selbst nachdem der Frachtverkehr auf die andere Elbseite verlagert wurde, zählen die Vorsetzen durch die ideale Lage zwischen Hafen und Altstadt bis heute zu den begehrtesten Adressen der Hansestadt. Nicht zuletzt, weil der Name auch etwas über seine Mieter verrät: Hier sitzt man in der ersten Reihe!

Ein historischer Standort

mit modernen Verbindungen

Durch seine Lage am schönsten Streckenabschnitt der historischen Hochbahn-Ringline bietet das BOA VISTA die besten Voraussetzungen für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Hauptbahnhof mit seinen Regional- und Intercity-Verbindungen ist nur drei S-Bahn-Stationen entfernt und am nahegelegenen Bahnhof „Landungsbrücken“ haben Sie eine direkte Anbindung an den Airport-Express. Für Pkw stehen ausreichend Stellplätze in der eigenen Tiefgarage sowie der „Michel Garage“ zur Verfügung.

Lageplan

Google Maps

Entfernungen

Flughafen
ca. 20 min.

Hauptbahnhof
ca. 8 min.

Hamburg Messe
ca. 5 min.

Rathaus
ca. 5 min.

Verkehrsanbindungen

U- und S-Bahnhof Landungsbrücken: S1, S2, S3, U3, Hafenfähren

U-Bahnhof Baumwall: U3

Buslinien: 112, 608

Stellplätze in der Michel Garage: ca. 500